Admiral Markets Broker Portrait und Vergleich

Die Admiral Markets Limited ist eine heute im internationalen Maßstab agierende onlinebasierte Broker-Gruppe, welche im Jahre 2001 in der russischen Metropole Sankt Petersburg etabliert worden ist. Inzwischen hat die Admiral Markets Limited jedoch ihren geschäftlichen Sitz im britischen Finanzzentrum London genommen.

Spezialisiert hat sich Admiral Markets im Verlaufe seiner Firmengeschichte auf den onlinebasierten Handel mit den modernen Finanzprodukten der CFDs auf Aktien sowie der Indizes.

Ebenso können jedoch auch Edelmetalle und sogar Energien über diesen interessanten britischen Broker getradet werden.

Admiral Markets Limited kann inzwischen mehr als 90.000 Trader aus aller Welt zu seinen registrierten Kunden zählen und auf ein monatliches Transaktionsvolumen in Höhe von insgesamt 50 Milliarden US-Dollar verweisen.

Die Top 5 Argumente für Admiral Markets

  • interessante Spreads
  • kundenorienter, freundlicher und kompetenter Support
  • keine Requotes
  • Weiterbildungen in Gestalt von zahlreichen Webinaren werden geboten
  • diverse AdOns zum Meta Trader verfügbar.

Was uns nicht so gut gefällt

  • nur sehr wenige Aktien CFDs im Handelsangebot
  • Ausführungsgeschwindigkeiten lassen zu wünschen übrig
  • hohe Mindesteinlage mit 200 Euro
  • Scalping nicht erlaubt.
zur Admiral Markets Webseite

“Trading for Everyone” mit Admiral Markets

Das Unternehmensmotto des britischen STP-Brokers Admiral Markets UK Limited ist der Slogan des „Tradings for Everyone“. Durch diesen modernen onlinebasierten Broker soll praktisch Jedermann der Handel im Internet mit den unterschiedlichsten modernen Finanzprodukten ermöglicht werden.

Wahlweise und optional kann bei der Admiral Markets UK Limited vom heimischen Desktop-PC via Handelsplattform Meta Trader 4 oder auch vom Smartphone oder Tablet-PC aus per Trading-Apps gehandelt werden.

Interessant ist bei diesem britischen STP-Broker vor allem auch die Möglichkeit des sogenannten Click-Tradings. Das Handelsangebot von Admiral Markets beinhaltet vor allem jedoch Währungen und CFDs, aber auch diverse Arten von Rohstoffen oder von unterschiedlichen Indizes.

Beim Forex-Angebot von Admiral Markets UK Limited können die Händler aus aller Welt heute auf 30 unterschiedliche Währungspaare für den onlinebasierten Handel zurückgreifen.

Die Spreads betragen beim DAX30 von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr 1 Pip, beim Dow Jones von 15:30 Uhr bis 22:00 Uhr ebenfalls 1 Pip.

zur Admiral Markets Webseite

Die Handelskonditionen und die Mindesteinlage

Die Höhe der geforderten Mindesteinlage wird oftmals für Admiral Markets auf lediglich 200 Euro beziffert. Tatsächlich ist dieses minimal durch den Broker geforderte Deposit jedoch davon abhängig, für welche der unterschiedlichen im Angebot befindlichen Arten von Handelskonten sich der jeweilige Trader entscheidet.

Zunächst ist es erfreulich, dass der britische STP-Broker Admiral Markets UK Limited seinen Händlern ein kostenloses Demokonto anbietet, mit welchem das Trading ohne das Risiko finanzieller Verluste erlernt werden kann. Auch unterschiedlichste individuelle Handelsstrategien lassen sich mit einem solchen Demokonto erfolgreich testen.

Im Echtgeld-Modus kann der User dann bei Admiral Markets zwischen weiteren drei unterschiedlichen Handelskonten wählen, welche jeweils mit einer anderen Mindesteinlage gekoppelt und verbunden sind.

Admiral.Market, Admiral.Prime und Adminral.MT5 Konto

Das sogenannte Admiral.Market Konto erlaubt tatsächlich die Teilnahme am aktiven Handel mit einer Mindesteinlage von 200 Euro. Bei den beiden höherwertigen Handelskonten (Admiral.Prime und Admiral.MT5), die außerdem noch zur Auswahl für die interessierten Trader zur Verfügung stehen, wird hingegen bereits ein Deposit von jeweils 1.000 Euro voraus gesetzt, damit ein Trader am aktiven Handel teilnehmen kann.

Auch die Spreads variieren bei Admiral Markets von Kontenmodell zu Kontenmodell echt beträchtlich. Für Limits werden hingegen bei allen drei genannten Kontenmodellen und Kontenarten durch den STP-Broker Admiral Markets UK Limited keinerlei Gebühren erhoben.

Sogar die Zahl der handelbaren Währungen, CFDs und Rohstoffe variiert bei Admiral Markets jeweils in Abhängigkeit vom gewählten Handelskonto.

Hinsichtlich der Hebel und der Kommissionen existieren dann weitere signifikante Unterschiede zwischen den einzelnen Kontenarten, welche Admiral Markets UK Limited seinen Usern zur Nutzung zur Verfügung stellt.

Der Geldtransfer von und aufs Handelskonto

Zum Geldtransfer zwischen einem Referenzkonto und dem jeweiligen Handelskonto stellt der Broker Admiral Markets UK Limited seinen Trader verschiedenste Möglichkeiten zur Verfügung. Diese umfassen die bewährten Zahlungswege:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarten
  • Skrill by Moneybookers
  • Sofortüberweisung.

Es werden grundsätzlich durch den Broker Admiral Markets UK Limited keinerlei Einzahlungsgebühren an die Trader weiter berechnet. Ganz gleich, für welchen der eingangs genannten Zahlungswege sich diese auch entscheiden sollten.

Unterschiede gibt es hingegen bei den einzelnen zur Auswahl stehenden Zahlungswegen in Bezug auf die Bearbeitungsgeschwindigkeit von Ein- oder auch von Auszahlungsbegehren der Trader.

Regulierung und Sicherheit von Broker Admiral Markets

Bezüglich der Seriosität des britischen STP-Brokers Admiral Markets UK Limited braucht der interessierte Trader letztendlich keinerlei Bedenken zu haben, denn es handelt sich hierbei um einen gut regulierten Broker. Die Regulierung und Lizenzierung erfolgt nämlich über die staatliche britische FCA.

Die Einlagensicherung aller Kundengelder ist hierbei stets bis zu einer Höhe von jeweils 50.000 GBP garantiert.

Das Weiterbildungsangebot von Admiral Markets

Besonders beliebt ist bei den Tradern aus aller Welt das umfangreiche und gut strukturierte Wissens-Portal, welches der Broker Admiral Markets im Stile eines FAQ-Kataloges zu Weiterbildungszwecken eigens für seine registrierten Händler eingerichtet hat.

Zusätzlich finden sich jedoch weitere kostenlose Bildungsangebote und interessante Tools, die gut geeignet sind, um die Performance und den Handelserfolg des einzelnen Traders deutlich und nachhaltig zu befördern.

So gibt es zum Beispiel auch die Admiral Academy per Webinar, ein kontinuierliches Seminarangebot des Brokers in der deutschen Hauptstadt Berlin sowie diverse Schulungsvideos.

Der Support von Admiral Markets

Der Support des Brokers ist erfreulicherweise auch in deutscher Sprache verfügbar. Täglich, innerhalb des Zeitfensters von jeweils 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr, ist der deutschsprachige Support gut per Hotline zu erreichen. Auch die Möglichkeit der Supportanfrage via schnellem und kostenlosem Live Chat kann intensiv durch die Trader bei allen Arten von unterschiedlichsten Fragen und Problemen genutzt werden.

Außerhalb der hier angegebenen Servicezeiten können Trader außerdem auch die Supportanfrage auf dem klassischen Wege des E-Mail-Accounts an das Kundendienst-Team von Admiral Markets UK Limited in London stellen. Sämtliche Arten von Anfragen werden stets umgehend, freundlich und kompetent durch die gut geschulten und kundenorientiert agierenden Mitarbeiter des Brokers beantwortet.

Fazit zu Broker Admiral Markets

In den aller meisten Bereichen konnte der britische STP-Broker Admiral Markets UK Limited durchaus im positiven Sinne überzeugen. Daher fällt das finale Fazit auch grundsätzlich positiv aus. Ohne Zweifel handelt es sich hierbei um einen seriösen und gut regulierten Broker, welcher kundenorientiert am onlinebasierten Markt für den Handel mit modernen Finanzprodukten zu agieren versteht.

Das Handelsangebot ist interessant und vielgestaltig. Die offerierte Handelsplattform befindet sich technisch durchaus auf der Höhe der Zeit.

zur Admiral Markets Webseite